N Im neuen Heim


Lady Janina und Lady Josefin sind ins Erzgebirge gezogen. Sie leben in einer schönen großen Wohnung,
hoch über den Städten Aue und Schwarzenberg. Ihr Lieblingsplatz ist eine große Balkonterasse.
    Dort kann man auf der Balustrade Fangen spielen, sich hinter Pflanzkübeln und diversen Sitzmöglichkeiten 
richtig gut verstecken oder bei Sonnenschein nur auf der faulen Haut liegen.
Katrin und  Jens weiterhin viel Spaß mit den zwei Rabauken!
   



***********************************************************************************

   
Lord Kilian wohnt in Jahnsdorf bei Chemnitz. Campino, sein neuer Freund, ist kurz vor Weihnachten
zu ihm gekommen. Jetzt hat er wieder einen Spielgefährten und das Leben ist wieder in Ordnung.
  

***********************************************************************************
In Brandenburg bei Doreen, Manuel, Jenniffer und Maike leben Lord Keaten mit seiner Mama Lady Fianna.
    Zur Überraschung der ganzen Familie freundete sich Keaten sehr schnell mit der Hündin Bonni an.
Da kommt es auch schon einmal vorkommen, dass ein Fressnapf oder der leckere Leberkäse geteilt wird.
    Trotz großer Sympathie zu Boni, liebt er aber sein Frauchen über alles. 
    Keaten ist ein sehr sanfter, verschmuster Kater, der seine Liebesbezeugungen stundenlang ausdehnen kann.
Mit seinem plüschischen, süßen Kuschelgesicht verzaubert er die ganze Familie.
    Zu seinem Bruder Lord Kelsey, der bei den Eltern von Doreen wohnt, entstand so nach und nach ein gespaltenes Verhältnis. 
Sie werden nie Freunde werden. Aus diesem Grund beschloss die Familie noch eine zweite Katze sich anzuschaffen.
    Somit kam Lady Fianna, Keatens Mama ins Haus.  Oohh, na dass war ja was !  Allerdings... einen kleinen Nachteil gibt es,
der Leberkäse muss durch drei geteielt werden.
   



***********************************************************************************
 
Bei den Eltern von Doreen ist Lord Kelsey eingezogen. Er ist ein übscher junger Mann geworden
     mit einer stattlichen Halskrause und einer sehr imposanten Größe. 
Sein Revier würde er bis aufs Blut verteitigen und dann sieht man auch, wer im Haus der eigentliche Chef ist.
Kelsey ist aufgeschlossen, neugierig und kann ausgesprochen lieb sein. 
   

Ich kam hierher ohne Fell und ohne Schuh
brachte mein Frauchen und Herrchen außer Ruh.
Nun, ein kleiner Kobold ich bin
mit viel Fell und noch mehr Ruhm.

Ein Löwe so groß und stark
ohne Krallen wie es jeder mag
Fressen, Schlafen, Kuscheln Juhu
aber Bürsten - ne! Bubu