N
Wesen und Charakter der Highlander

Die Highlander oder Britisch Langhaar sind generell sehr angenehme Hausgenossen,
nicht zu wild aber auch nicht zu langweilig. Sie können ihren Menschen durch ihr plötzlich aufbäumendes
Temperament schon in Erstaunen versetzten und dann im nächsten Moment wieder sehr lieb und anhänglich sein.
Ihr Spieltrieb und das bärenhafte Aussehen, ihr liebenswürdiger Charakter und das unkomplizierte Wesen
lassen die Highlander ein  idealer Partner für Singles, wie auch für Familien, an deren Rhythmus sie sich meist
schnell anpasst, sein. Die Highlander sind sehr widerstandsfähig und pflegeleicht.

Sie vertargen sich in der regel gut mit anderen Katzen und ebenso gut mit Hunden. Als Familienmitglied
und Lebenspartner sind die Highlander eine sehr ausgeglichene, anhängliche und gefühlvolle Katzenrasse,
die besonders Kindern gegenüber sehr duldsam sind. Sie sind nie aufdringlich oder laut. Den Highlandern werden,
wie auch der Rasse der Britisch Kurzhaar kleine Wesensunterschiede bei den verschiedenen Farbschlägen nachgesagt.
Allerdings gelten die Highlander, bedingt durch die Perserkatze im Stammbaum,
als etwas ruhiger und anhänglicher als ihre kurzhaarigen Verwandten.So sollen die Blauen ruhiger,
eigenständiger und nicht unbedingt"Knuddelkatzen" sein. Rote und Schildpatt temeramentvoller und Cremies
wiederum anhänglicher sein. Sie silber-und golden shaded sollen sensibler und eigensinniger sein. Sie sind sehr aufmerksam
und neigen dazu, sich auf einen menschen zu fixieren. Die Bi-und Tricolor können als Lebhaft und menschenbezogen,
jedoch auch kapriziös beschrieben werden.Die Vertreter der Point-Katzen sollen ihre Herkunft von der Siamkatzen nicht ganz
verleugnen können. Vergleicht man mehrere Kitten bzw. Würfe miteinander, kommt man zu dem Schluss, dass an den
Aussagen schon etwas Wahres dran sein könnte. Wir meinen aber auch, dass die charakterliche Prägung auch wesentlich
von den Erfahrungen in den ersten Lebensmonaten, sowohl beim Züchter als auch beim neuen Besitzer anhängt.